Mitgliedschaften

Anerkennung und Anrechnung non-formal und informell erworbener Kompetenzen - Implementierung an den Hochschulen

Ausgehend vom Vorgängerprojekt, bei dem Empfehlungen zur Gestaltung von Anerkennungs- und Anrechnungsverfahren in Kooperation mit elf österreichischen Hochschulen erarbeitet wurden, werden Hochschulen dabei unterstützt, Verfahren und Instrumente der Anerkennung und Anrechnung non-formal und informell erworbener Kompetenzen zu implementieren. Hierfür wird eine individuelle Beratung für die Hochschulen vor Ort, also direkt an den Hochschulen, durchgeführt und gleichzeitig wird ein Austausch unter den Hochschulen ermöglicht. Die Zielsetzungen dieses, vom BMBWF finanzierten, Projekts umfassen Beratungen der teilnehmenden Hochschulen zu Implementierungsprozessen der Anerkennung und Anrechnung, die neben den Rahmenbedingungen des jeweiligen Sektors die spezifischen und individuellen Rahmenbedingungen und Erfordernisse an der jeweiligen Hochschule berücksichtigen. Neben der Beratung, die durch externe Expertinnen und Experten an den Hochschulen erfolgt, sollen sich Hochschulen über die eigenen Erfahrungen bei der Implementierung untereinander austauschen. Auf Grundlage der Erfahrungen und Rückmeldungen der Hochschulen mit dem Implementierungsprozess und auf Grundlage der Beratungsgespräche erarbeitet die AQ Austria ein zusammenfassendes Dokument mit Empfehlungscharakter, das veröffentlicht wird und somit allen Hochschulen ab Frühjahr 2019 zur Verfügung stehen wird.