Mitgliedschaften

Bestandsaufnahme zur Anerkennung und Anrechnung non-formal und informell erworbener Kompetenzen an Hochschulen

Die Frage der Anerkennung von non-formal und informell erworbenen Kompetenzen wird seit Jahren in Dokumenten der Europäischen Union und etwas später in Papieren, die aus dem Bologna-Prozess sowie nationalen Strategiepapieren die daraus hervorgingen, behandelt. Die vorliegende Untersuchung behandelt die Anerkennung und Anrechnung non-formal und informell erworbener Kompetenzen an österreichischen Hochschulen. In dieser Bestandsaufnahme wird zunächst der gesetzliche Rahmen analysiert, der die Aner¬ken¬nung und Anrechnung von Kompetenzen und Qualifikationen regelt. Darüber hinaus werden Ansatz-punkte aufgezeigt, wo das Gesetz die Anerkennung und Anrechnung non-formal und informell erworbener Kompetenzen zulässt.


Detaillierte Informationen sind in der Publikation zum Projekt (PDF) abrufbar.