Mitgliedschaften

Rechtliche Grundlagen und Kosten

Rechtliche Grundlagen

Die AQ Austria führt Auditverfahren im In- und Ausland durch. Audits werden in Österreich an öffentlichen Universitäten und Fachhochschulen durchgeführt. Die Auditrichtlinie wurde entsprechend der internationalen Praxis und europäischer Standards (ESG) entwickelt. Bei der Durchführung eines Audits an einer Hochschule im Ausland orientiert sich die AQ Austria zusätzlich an den spezifischen rechtlichen Rahmenbedingungen des jeweiligen Landes und den Bedürfnissen der betreffenden Hochschule. Die Auditrichtlinie finden Sie hier.

Audits werden durch das Hochschul-Qualitätssicherungsgesetz idgF, zum festen Bestandteil der externen Qualitätssicherung in Österreich. In einem Audit werden die Organisation und Umsetzung des internen Qualitätsmanagementsystems einer Hochschule betrachtet.

 

Öffentliche Universitäten sind gem § 14 UG und Fachhochschul-Einrichtungen sind gem § 2 Abs 3 FHStG dazu verpflichet zur Qualitäts- und Leistungssicherung ein eigenes Qualitätsmanagementsystem aufzubauen. Die Zertifizierung durch ein Audit bestätigt Hochschulen, dass sie ihr Qualitätsmanagement gemäß den gesetzlichen Bestimmungen eingerichet haben. 

 

Die AQ Austria hat die Prüfbereiche gem. § 22 Abs 2 HS-QSG sowie die methodischen Verfahrensgrundsätze des Audits in einer Richtlinie konkretisiert.


Auditrichtlinie (PDF) (gültig ab 1. Juli 2015)

 

Kosten

Die AQ Austria ist berechtigt, für die von ihr durchgeführten Qualitätssicherungsverfahren ein Entgelt in Rechnung zu stellen. Das Entgelt umfasst eine Verfahrenspauschale sowie die tatsächlich angefallenen Kosten für die Begutachtung.

 

Das Board hat folgende Verfahrenspauschalen (gem. § 20 HS-QSG) für Qualitätssicherungsverfahren der AQ Austria an österreichischen Bildungseinrichtungen beschlossen.

 

Verfahrenspauschale (PDF) (gültig von 1. August 2015 bis 31. Juli 2016)

Verfahrenspauschale (PDF) (gültig von 1. August 2016 bis 31. Juli 2017)


Verfahrenspauschale (PDF) (gültig ab 1. August 2017)

 

Das Board hat am 03. Juli 2014 pauschalierte Aufwandsentschädigungen für Gutachterinnen und Gutachter in Qualitätssicherungsverfahren der AQ Austria beschlossen. Diese sind für Qualitätssicherungsverfahren, die bis zum 14. März 2017 eingereicht wurden, gültig.

 

Aufwandsentschädigung Gutachter/innen (gültig bis 14. März 2017) (PDF)

 

Das Board hat am 15. März 2017 pauschalierte Aufwandsentschädigungen für Gutachterinnen und Gutachter in Qualitätssicherungsverfahren der AQ Austria beschlossen.


Aufwandsentschädigung Gutachter/innen (gültig ab 15. März 2017) (PDF)