Mitgliedschaften

Beratungsangebote

Die AQ Austria bietet Hochschulen vier unterschiedliche Typen der Beratung zu Fragen des Aufbaus und der Weiterentwicklung hochschulinterner Qualitätssicherung an.

Beratende Evaluationen

Hochschulen nutzen Expert/inn/eneinschätzungen (Peer-Reviews) häufig als Grundlage für hochschulinterne Organisations- und Steuerungsentscheidungen.
Die Beauftragung einer externen Agentur für die Durchführung beratender Evaluationen hat den Vorteil einer größeren Neutralität und höheren Verbindlichkeit der Ergebnisse. Die AQ Austria bietet zudem hohe Professionalität und kann auf einen breiten Expert/inn/enpool zurückgreifen.
Beratende Evaluationen folgen in der Regel dem klassischen Peer-Review-Schema. Eine Besonderheit ist die Erarbeitung der Fragestellungen bzw. Evaluationskriterien, die gemeinsam mit der Hochschule und meist bereits unter Einbeziehung einer/eines externen Expertin/en erfolgt. Das von den Peers erstellte Gutachten hat ausschließlich empfehlenden Charakter für die Hochschule und wird in einem Follow-Up-Prozess gemeinsam ausgewertet. Die Verfahrensergebnisse werden seitens der AQ Austria nicht veröffentlicht; der Hochschule steht die Veröffentlichung eines Gutachtens bzw. die Information über die Durchführung des Verfahrens frei.
Beratende Evaluationen sind auch eine Möglichkeit für Hochschulen, die eine Akkreditierung nach europäischen Maßstäben durchführen wollen, jedoch noch Vorbereitungsbedarf haben. Beratende Evaluationen können daher auch als Vorbereitung für Akkreditierungs- oder Auditverfahren der Hochschule bei anderen Agenturen genutzt werden.

Erfahrungsaustausch und Benchmarking zu ausgewählten Themen

Der Erfahrungsaustausch mit anderen Hochschulen bietet einen hohen Erkenntnisgewinn für die eigene Organisations- und Qualitätsentwicklung. Die AQ Austria kann inhaltliche Expertise bereitstellen und den Prozess professionell moderieren sowie Ergebnisse auswerten und aufbereiten. Der Erfahrungsaustausch findet zu konkreten Themenstellungen der hochschulinternen Qualitätssicherung statt, auf die sich die beteiligten Hochschulen gemeinsam verständigen.

Beratungen zur Vorbereitung auf ein Audit

Die AQ Austria bietet individuelle Beratung zur Vorbereitung auf ein Audit an. Die systematische Zusammenführung verschiedener Qualitätssicherungsinstrumente und Organisationsprozesse sowie der Nachweis der Leistungsfähigkeit des Qualitätsmanagementsystems sind Voraussetzung für ein Audit. Die externe Beratung zielt darauf ab, das interne Qualitätssicherungssystem der Hochschule zu analysieren. Sie kann dazu dienen, ‚Lücken‘ eines Qualitätsmanagementsystems zu erkennen, Hilfestellung für die Implementierung von Qualitätsmanagementmaßnahmen zu geben und die Hochschule bei der Dokumentation ihres Qualitätsmanagementsystems zu unterstützen.
Im Fall einer Beratung zur Vorbereitung auf ein Audit kann das nachfolgende Audit an der Hochschule nicht von der AQ Austria durchgeführt werden / kann die Hochschule in derselben Leistungsvereinbarungsperiode das Audit nicht mit der AQ Austria durchführen.

Beratende Audits

Das beratende Audit stärkt die Hochschule in ihren Anstrengungen zum Aufbau und zur Weiterentwicklung ihres internen Qualitätsmanagementsystems in einem ausgewählten Bereich oder der gesamten Hochschule.
Ein beratendes Audit kann beispielsweise für den Bereich Studium und Lehre, Forschung bzw. Entwicklung und Erschließung der Künste oder angewandte Forschung aber auch für einen anderen, individuell vereinbarten Leistungsbereich einer Hochschule durchgeführt werden, sofern der Zusammenhang mit den Kernaufgaben der Hochschule hergestellt wird.
Im beratenden Audit werden die Organisation des Qualitätsmanagements und dessen Wirksamkeit im ausgewählten Bereich anhand der vier Auditstandards, die von der AQ Austria für das Auditverfahren definiert wurden, begutachtet. Die Begutachtung erfolgt durch ein Peer-Review-Verfahren. Die Gutachter/innen begegnen der Universität auf Augenhöhe, sie bewerten den Entwicklungsstand des Qualitätsmanagementsystems des spezifischen Bereichs im Kontext der Hochschule und verbinden ihre Beurteilung mit Empfehlungen.