Mitgliedschaften

Internationale Aktivitäten

Die AQ Austria beteiligt sich auf europäischer und auf internationaler Ebene aktiv an der Weiterentwicklung der Qualitätssicherungsverfahren.

ENQA Arbeitsgruppen

Impact of Quality Assurance

 

Der Fokus der Arbeitsgruppe, in der 20 Agenturen vertreten sind, liegt auf dem Einfluss der externen Qualitätssicherung auf die interne Qualitätssicherung an den Hochschulen. Neben einer methodischen Abhandlung zu Impact-Analysen werden Instrumente der Agenturen zur Feststellung des Impact analysiert und hierzu Beispiele guter Praxis gesammelt. Der Endbericht wird im Herbst 2014 vorliegen.

 

Staff Development

 

Externe Qualitätssicherung hat erhebliche Auswirkungen auf die Anerkennung und Entwicklung von Hochschulen. Zu Recht fordern Hochschulen daher nicht nur geeignete Verfahren und exzellente Gutachterinnen und Gutachter, sondern auch ein Höchstmaß an Professionalität auf Seiten der Beschäftigten der Qualitätssicherungsagenturen. In dem noch jungen Berufsfeld Qualitätssicherung spielt Personalentwicklung daher eine zentrale Rolle für die Agenturen. Aus diesem Grund beteiligt sich die AQ Austria an dieser Arbeitsgruppe, die ein Programm zur Personalentwicklung erarbeitet.

 

Stakeholder Involvement in Quality Assurance Practices

 

Diese Arbeitsgruppe befasst sich mit der Einbindung der unterschiedlichen Stakeholder (Interessen- und Anspruchsgruppen) in die externe Qualitätssicherung. Ziel der Arbeitsgruppe ist es, Möglichkeiten zur Verbesserung bzw. Optimierung der Beteiligung unterschiedlicher Stakeholder in der externen Qualitätssicherung aus einer europäischen Perspektive heraus zu definieren. Dabei sollen konkrete nationale Anforderungen in den unterschiedlichen Kontexten sichtbar bleiben.

 

Quality Audit Network (QAN)

Das Quality Audit Network vereint europäische Qualitätssicherungsagenturen, die Verfahren zur Begutachtung des internen Qualitätsmanagements von Hochschulen durchführen. Zweck von QAN ist es, die unterschiedlichen Ansätze dieser Verfahren zu vergleichen und good practice zu definieren. Ziel ist es, die Verfahren weiterzuentwickeln. Die AQ Austria ist seit Gründung des Netzwerks im Jahr 2008 führend an der Arbeit beteiligt.

 

Auf der Basis eines Workshops, der im April 2013 von der AQ Austria in Wien durchgeführt wurde, veröffentlichte die Agentur nun eine vergleichende Analyse der Quality Auditverfahren im Europäischen Hochschulraum. Die Publikation finden Sie hier.

 

Eine Printversion können Sie hier bestellen.

 

Twinning Projekt "Strenghtening Institutional Capacity for Quality Assurance" in Bosnien und Herzegowina

Das Twinning Projekt „Strengthening Institutional Capacity for Quality Assurance in Bosnien-Herzegowina“ wurde im September 2015 nach zweijähriger Laufzeit mit einer zweitägigen Schlusskonferenz in Sarajevo abgeschlossen.


Twinning ist eine von der Europäischen Kommission aus den Fördermitteln des Heranführungsinstruments IPA (Instrument for Pre-Accession Assistance) finanzierte, bilaterale Projektpartnerschaft zur Stärkung institutioneller Strukturen und Kapazitäten potenzieller Beitrittswerberländer zur Umsetzung gemeinschaftlicher Rechtsvorschriften (acquis communautaire). Auftragnehmerin auf österreichischer Seite war die Agentur für Europäische Integration (AEI), welche für die finanzielle Administration während der Projektimplementation verantwortlich war. Die erforderliche Fachexpertise im Bereich des Aufbaus und der Weiterentwicklung von Strukturen und Verfahren der Qualitätssicherung auf unterschiedlichen Ebenen wurde von der AQ Austria bereitgestellt. Die AQ Austria war für die gesamte Projektimplementierung verantwortlich. Die Projektziele und die damit verbundenen zu erreichenden Ergebnisse wurden vorab durch die Europäische Kommission und Bosnien-Herzegowina festgelegt und in vier Projektkomponenten bzw. Arbeitsfeldern operationalisiert. Neben der Arbeit mit der direkten Twinning-Projektpartnerin, der Agency for Development of Higher Education and Quality Assurance (HEA), wurde in unterschiedlichen Projektkomponenten auch mit öffentlichen und privaten Universitäten in Bosnien-Herzegowina, Ministerien und weiteren Stakeholdern, die relevant für die Umsetzung der definierten Projektziele waren, gearbeitet. Weitere Informationen finden Sie hier:

 

Abschließende Projektempfehlung (PDF) (Kurzform in BHS)
Abschließende Projektempfehlung (PDF) (Kurzform in Englisch)

 

Abschließende Projektempfehlung (PDF) (Langform in BHS)
Abschließende Projektempfehlung (PDF) (Langform in Englisch)

Tempus Projekt STREAM

Die AQ Austria ist Partnerin in dem Tempus Projekt "Strengthening the Lifelong Learning in Environmental Sciences in Russia - STREAM". Im Rahmen dieses Projekts entwickeln fünf Agraruniversitäten in Russland Trainingsmodule zu umweltrelevanten Themen für verschiedene Zielgruppen (Schüler/innen, Studierende in Bachelor-, Master- und Doktoratsprogrammen, Lehrer/innen, Wissenschafter/innen, Praktiker/innen und Mitarbeiter/innen der Verwaltung). Die AQ Austria begleitet das Projekt und führt mit externen Expert/innen eine Evaluierung eines Teils der Trainingsmodule in Russland durch.

 

Projektwebsite, http://www.ecostreamrus.com