Mitgliedschaften

Fachhochschulen

Institutionelle Akkreditierung

Um in Österreich als Fachhochschul-Einrichtung tätig zu sein, bedarf es gemäß § 23 HS-QSG einer Akkreditierung durch die AQ Austria. Die Erstakkreditierung bezieht sich sowohl auf die Institution selbst, als auch auf die zu diesem Zeitpunkt beantragten Studiengänge.

 

Mit dem Akkreditierungsbescheid wird der Rechtsstatus als Fachhochschul-Einrichtung für die Dauer von sechs Jahren erteilt.

Verlängerung der institutionellen Akkreditierung

Die institutionelle Akkreditierung einer Fachhochschul-Einrichtung wird zunächst befristet auf sechs Jahre erteilt. Die Verlängerung der Akkreditierung (Reakkreditierung) ist von der Fachhochschul-Einrichtung zu beantragen und setzt den Nachweis voraus, dass die Akkreditierungsvoraussetzungen nach wie vor erfüllt sind und dies auch in den folgenden sechs Jahren zu erwarten ist. Die Verlängerung der Akkreditierung bezieht alle zu diesem Zeitpunkt akkreditierten Studiengänge mit ein. Im Unterschied zur erstmaligen Akkreditierung kann die AQ Austria die Verlängerung der Akkreditierung auch unter Auflagen aussprechen.

Nach einmaliger Verlängerung der Akkreditierung unterliegen Fachhochschulen keiner weiteren institutionellen Akkreditierungspflicht. Nach einer zwölfjährigen Akkreditierungsdauer müssen sie sich gemäß § 22 HS-QSG einem periodischen Audit unterziehen.   

Programmakkreditierung

Will eine akkreditierte Fachhochschule neue Studiengänge einrichten, bedarf sie dazu gemäß § 23 HS-QSG ebenfalls einer Akkreditierung. Programmakkreditierungen werden grundsätzlich unbefristet erteilt. Nicht akkreditierungspflichtig sind Lehrgänge zur Weiterbildung (§ 9 FHStG).

 

Der Ablauf des Akkreditierungsverfahrens (PDF)

 

Bei Studiengängen im Bereich der Gesundheitsberufe (Gesundheits- und Krankenpflege, Hebammen und der gehobenen medizinisch-technischen Dienste) sind bei der Akkreditierung Sachverständige des Bundesministeriums für Gesundheit und Frauen (BMGF) beizuziehen.

 

Leitfaden für BMGF-Sachverständige (2015) (PDF)